Hausordnung

Die Gründung des medienpalast wird offiziell auf das Jahr 2003 datiert und ist auf das gemeinsame Engagement von Philipp Hirsch und Lars Bauer zurück zu führen.

Traditionell ist der medienpalast im südpfälzischen Landau verortet.

Seitdem streiften Dutzende von Kunden durch die Flure des medienpalast, weshalb wir für weitere gemeinsame & erfolgreiche Dekaden folgende Hausordnung empfehlen:

  1. Aller Anfang ist das Gespräch

    Obwohl wir ein traditionelles Unternehmen sind, raten wir von Brieftauben und Rauchzeichen abzusehen und stattdessen besser auf einen Fernsprecher oder eine elektronisch verfasste Post zurück zu greifen.

    Bevor unsere Produktionshallen mit der Fertigung beginnen, wollen wir Sie und Ihr Anliegen kennenlernen, uns darüber austauschen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

  2. Der Kunde als Partner

    Wir arbeiten stets mit Ihnen zusammen. Durch maximale Transparenz und Fairness erreichen wir, dass beide Partner am Ende gleichermaßen mit dem Ergebnis zufrieden sind.

  3. Freude am Tun

    Wir empfinden Freude an dem, was wir tun. Das Ergebnis unseres Tun erreicht Menschen. Menschen erreicht man am besten, indem man Freude in ihnen entfacht. Somit ist der Kreis geschlossen.

  4. Tradition verpflichtet

    Ihr Werkstück verlässt unsere Hallen und Sie können gewiss sein: Wir bleiben – seit 2003. Kehren Sie einfach zu Punkt (1) dieser Hausordnung zurück, wenn Sie ein neues Projekt planen oder ein vorhandenes Projekt fit für die Zukunft machen wollen.

  5. Und am Ende gilt

    Für das Öffnen des Tores in der Nacht sind 10 Pfennige an den Hausmann zu zahlen.